Member Area
4.6.4 Die Römer in der Steiermark Drucken E-Mail
Stirnziegel aus Flavia Solva

Flavia Solva

Vor allem die reichen Bodenschätze der Alpen waren es, die das Interesse der Römer an ihrer nördlichen Nachbarschaft weckten. Damals zählte das Gebiet der heutigen Steiermark zum Königreich "regnum Noricum", das durch einen Freundschaftsvertrag unter Roms Bundesgenossen aufgenommen wurde. Wirtschaftliche und politische Abhängigkeit des Ostalpenraumes von Rom waren damit fixiert.

Das Kapitel behandelt die römerzeitliche Spuren in der Steiermark und konzentriert sich auf Flavia Solva - die einzige Römerstadt der Steiermark - und die Straßen der Römer.

Mit den Arbeitsmaterialien kann das Kapitel spielerisch aufbereitet werden.